Fallstudie

Gefahrenzonenpläne

Für die Erstellung von Gefahrenzonenplänen sind auch die Flussverläufe und die Simulationen der damit zusammenhängenden Risiken bei Überschwemmung oder Unwettern von zunehmender Bedeutung. 3D-Modelle von Flußverläufen erlauben die Erhebung von Quer- und Längsprofilen und ermöglichen durch die damit erstellten Kalkulationen eine präzise Einteilung nach Gefahrenzonen.